Translate

Dienstag, 31. März 2015

Beanie ohne Bündchen ---> so mach ich das ;-) BeanieTutorial "SpringBeanie"


Hallo ihr Lieben !

In letzter Zeit werde ich ständig nach einem Schnittmuster nach der Beanie ohne Bündchen gefragt.
Ich nenne sie


                                       "SPRING-BEANIE"








 Für diese Art von Mütze, ganz ehrlich, es ist wirklich total einfach !




Ich möchte es euch ganz kurz erklären / zeigen:


- zuerst messt Ihr den Kopfumfang eures Kindes
bei uns sind es 52cm,
- dann nehmt ihr euch ein A4 Blatt, nehmt es quer,
halbiert den Kopfumfang - wären bei mir dann 26cm,
das messt ihr dann auf dem Blatt aus und markiert links und
rechts mit jeweils mit einem Strich,  dann faltet ihr das Blatt in der Mitte so,
das die Striche genau aufeinander passen.


jetzt habt ihr die Mitte und fügt erstmal oben ein zweites A4 Blatt zu (drankleben) und nochmal falten, damit ihr auch hier die Mitte habt.


Ich mache mir dann einen "Rand", ich messe von meinen Markierungen links und rechts vom Blatt, 10cm nach oben, und verbinde die Striche, dann schaut es so aus:




...so jetzt wirds "lustig" - ich sag schon gleichmal "SORRY" - mein Bügeleisen ist Alt, sehr sehr Alt, meine Oma hat damit schon gebügelt und es ist leider das einzigste was ich noch von ihr habe :-( - deshalb wird es geklebt, neu geschraubt und so weiter.
Also ihr legt nun so das Bügeleisen auf:


...und zeichnet nach: 


 das es dann so aussieht.

Jetzt "malt" ihr freihändig so weiter: 


Nun haben wir schon ganz viel geschafft ! ! !
den ersten Teil nun ausschneiden, also das was Ihr jetzt links vorgezeichnet habt, bis zum Knick im Papier. - dann sieht das ganze so hier aus: 

Jetzt gehts ganz schnell weiter, den ausgeschnittenen Teil umklappen und den Rest vom 
Schnittmuster nun noch "ausschneiden"
 fertig ausgeschnitten sieht es dann so aus:
 nun mal aufklappen ...so wird ne Mütze draus ;-) 

Nun wird die Mütze genäht ;-) 

Zuererst wird das Schnittmuster auf den "Im Bruch liegenden Stoff" gelegt


und ausgeschnitten (Nahtzugabe gebe ich keine hinzu)

der Stoff sollte dann auseinandergeklappt so aussehen:


dann werden die Aussenseiten links und rechts nach innen geklappt 

 .
...und gleich vernäht


Ihr faltet nun die Mütze so, das ihr in einem Rutsch den Rest zunähen könnt,


fast fertig ;-)

Wieviel ihr jetzt umschlagen wollt, bestimmt bitte selbst !

Ihr lasst die Mütze so wie sie ist, klappt die gewünschte Menge um, 
ich nähe mit einem elastischem Zick-Zackstich drumherum


...und Zack - fertig ! :-D - die "Springbeanie" 


Wenn ihr die Mütze etwas länger haben wollt, 
dann fügt beim zuschneiden unten etwas mehr Stoff hinzu.

...dann wird´s ne coole Longbeanie:


Also, nun wäre das Geheimnis meiner Beanie gelüftet ;-) - dank Oma´s Asbach Uralten Bügeleisens, hat´s geklappt ! ...lach

Für ein fertiges Schnittmuster fehlt mir einfach die Zeit, es zu digitalisieren.
aber es ist so einfach ;-) 

nun jetzt aber noch ganz fix zum Creadienstag

Nun seid lieb gegrüsst

                                     Sandra













Kommentare:

  1. Das mit der Frage kenn ich... die Idee mit dem Bügeleisen dürfte wohl eher einmalig sein (oder besser gewesen sein). Eine super Idee. Und die Mützen sehen auch wirklich klasse aus. Danke für deine Mühe!
    VLG Julia

    AntwortenLöschen